Impulse für eine kostengünstigere Produktion
9. Best Practice Day am 22. Juni in Darmstadt

Die Digitalisierung der Produktion ist zweifellos ein sehr wirksames Instrument, um die Fertigung deutlich wirtschaftlicher zu gestalten und gleichzeitig eine höhere Qualität zu erzielen. Aber darauf beschränken sich die Möglichkeiten zur Kostenoptimierung und Leistungssteigerung in der Produktion keineswegs, sondern bieten sich hierzu noch eine Reihe weiterer Best Practices an, die sich als erfolgreich erwiesen haben. Sie stehen im Mittelpunkt des 9. Best Practice Day am 22. Juni 2017 in Darmstadt von 10:00 bis ca. 16:00 Uhr.

Dort erwartet die Teilnehmer ein Programm voller Lösungsimpulse. Und zwar ohne realitätsferne Ideen, sondern konsequent nach dem Prinzip: Erfolgskonzepte aus der Praxis für die Praxis. Dazu gehören etwa Informationen zu den Nutzeneffekten einer intelligenten Produktion, wie sich Optimierungspotenziale sicher finden und in Verbesserungsmaßnahmen überführen lassen, aber auch auf welche technologischen Zukunftsthemen sich die Unternehmen einstellen sollten.

Zu den wesentlichen Highlights der Veranstaltung gehört ein Anwenderbericht der Döhler GmbH zu ihren Lösungskonzepten und den Erfahrungen mit der digitalen Fertigung. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Hersteller technologiebasierter natürlicher Ingredients, Ingredient Systeme und integrierter Lösungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Zudem wird die neueste Innovation vorgestellt: Die Prozessstation - ein manueller Arbeitsplatz mit im PC-integrierter Wägetechnik, der eine effiziente und optimal vernetzte Produktion ermöglicht sowie alle prozessrelevanten Informationen sammelt und den Benutzer führt. Die Kooperation der Felten GmbH, Höfelmeyer Waagen GmbH und Caitron GmbH zeigt in diesem Produkt ein Höchstmaß an Kompetenz der einzelnen Partner in Perfektion.

Jetzt anmelden

Programm

  • MES im Umfeld von Industrie 4.0 genauer beleuchtet: Welche Bedeutung hat dieser Begriff aktuell und perspektivisch für die produzierenden Unternehmen?
  • ERP/MES ein gutes Team…Beispiele: Warum MES und nicht ERP zur Produktionssteuerung? Möglichkeiten und Grenzen des Zusammenspiels dieser beiden Systemwelten für die Integration von Produktion und Business.
  • Produktionscontrolling als unterschätzter Erfolgsfaktor: Ganzheitlicher Ansatz auf Basis von MES nicht nur zur Identifizierung von Optimierungspotenzialen sondern auch zur gleichzeitigen Umsetzung von Verbesserungsmöglichkeiten.
  • Mehrwert-Effekte einer intelligenten Produktion: Anwenderbericht der Döhler GmbH zu Lösungskonzepten und ihren Erfahrungen mit der digitalen Fertigung.
  • Optimierung neu gedacht: Schnell implementierbaren Softwarelösungen ohne Kostenrisiko gehört die Zukunft.
  • Best Practice-Inspirationen und Ideen zum Mitnehmen: Verschiedene Themen rund um die Produktionsoptimierung und konkrete Lösungsdemonstrationen zu den Kernthemen des Veranstaltungstages.

 

 

Veranstaltungsort

Der Best Practice Day am 22. Juni 2017 findet im H+ Hotel Darmstadt statt. Für Teilnehmer, die bereits am Vortag anreisen möchten, haben wir bis zum 24. Mai 2017 ein Zimmerkontingent reserviert zum Preis von 119,90 € p.P. inkl. Frühstück. Das Kontingent ist begrenzt.

Routenplaner zum Veranstaltungsort

Anmeldung zum Best Practice Day